OBERFLÄCHEN BESCHÄDIGUNGEN​

Home      Über uns     Beschädigungsarten

MECHANISCHE OBERFLÄCHEN - BESCHÄDIGUNGEN

Die verschiedenen Intensitäten und Störungsgrade von Kratzern

auf Glasoberflächen lassen sich wie folgt beschreiben:

ENGELSHAAR

Engelshaar - Kratzer sind extrem feine Oberflächenkratzer, die unter normalen Tageslichtverhältnissen weder sichtbar noch fühlbar sind. 

HAARKRATZER

Haarkratzer sind feine, in der Regel nur gegen einen dunklen Hintergrund oder bei genauer Betrachtung und Kennzeichnung erkennbare Glaskratzer.

Glaskratzer die sichtbar jedoch nicht fühlbar sind. 

SCHWACHE GLASKRATZER

Schwache Glaskratzer sind bei diffusem Tageslicht und gegen einen dunklen Hintergrund meist gut sichtbare Kratzer.

Mit dem Fingernagel spürbare Glaskratzer.

STARKE GLASKRATZER

Starke Glaskratzer sind stark erkennbare Beschädigungen. 

Sie sind aus jedem Betrachtungswinkel und gegen jeden Hintergrund sichtbar. 

Mit dem Fingernagel deutlich spürbare Glaskratzer.

SCHÜRFE

Schürfungen, sind flächige Beschädigungen, die in der Regel aus einer Kratzerschar

schwacher bis starker Glaskratzer bestehen.

Merkmal: Kräftige Markierungen, die weißlich erscheint.

Please reload

CHEMISCHE OBERFLÄCHEN - BESCHÄDIGUNGEN

Verätzungen, Veränderungen oder Trübungen der Glasoberfläche können durch folgende Materialien entstehen:

Stark alkalische Fassadenreiniger

Flusssäure

Flusssäurehaltige Reinigungsmittel

Zementmörtel und Beton

Mineralfarben

Mineralputze

Säurehaltige Umwelteinflüsse  u.a.m. 

Gegenüber den meisten Chemikalien weist Glas eine hohe Beständigkeit auf.

Bei alkalischem Angriff ist Glas allerdings sehr empfindlich, es entstehen Verätzungen der Oberfläche.

Dies kann beispielsweise bei Wasser passieren, das über frische Betonoberflächen läuft, alkalisch wird, und dann auf die Glasoberfläche trifft.

Bei pH-Werten > 9 bis 10 sind diese Verätzungen schnell sichtbar.

Ebenso können aggressive Reinigungsmittel mit alkalischen Bestandteilen Verätzungen hervorrufen.

Aber auch der Ionengehalt im Wasser kann zu Oberflächenschäden führen – jedoch mit deutlich geringeren Reaktionsgeschwindigkeiten. Dieser Prozess wird auch als Auslaugung bezeichnet. Verantwortlich dafür sind ionisierte Wassermoleküle  (H₃O+ und HO-), die das Glasnetzwerk im oberflächennahen Bereich angreifen.

 

Die Folge ist ein weißer, haptisch und optisch „stumpfer“ Belag auf der Glasoberfläche, der sowohl sicht- als auch fühlbar ist. Darüber hinaus treten bei manchen Scheiben, z.B. bestimmten Farbgläsern in Kirchenfenstern, Verwitterungsvorgänge der Glasoberfläche auf, die die Transparenz der Scheiben erheblich reduzieren.

UNTERNEHMEN

Über Uns

Technologie

Einsatzgebiete

RECHTLICHE HINWEISE

 

Impressum

AGB

Datenschutzerklärung

 

FOLLOW US

Facebook

Instagram

Linkedin

 

Deutschland​  © Vitrum Group 2019. Alle Rechte vorbehalten.

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
Glassanierung, Kratzer, Vetrox, Glaskratzer, Glas, Fenster, Glasinstandsetzung, Vetrox, Kratzer entfernen, Frankfurt Kratzer, Instandsetzung, Glasscheibe reparieren, Kratzer entfernen, Vitrum, Rhein Main, Polieren, Schleifen, Nano, Vitrum Group